Dr. Michael Scholz

Anfallende Notarkosten

Die von Notar Dr. Scholz zu erhebenden Kosten sind die gesetzlichen Gebühren. Sie sind bei jedem Notar in der Bundesrepublik Deutschland identisch.

Diese richten sich nach dem Wert des Gegenstandes der notariellen Beurkundung bzw. der notariellen Beglaubigung. Die Gebühren werden in der Kostenordnung (KostO) geregelt, die auch für Gerichtsgebühren Anwendung findet.

Die KostO finden Sie hier.

Die Bundesnotarkammer stellt hier einen Gebührenrechner zum Download zur Verfügung.

Die Notargebühren richten sich also ausschließlich nach Bedeutung und Wert des Geschäfts und nicht nach dem Arbeitsaufwand des Notars. Der Notar darf den Beteiligten also keinen Rabatt einräumen. Genausowenig darf er in besonders schwierigen und langwierigen Sachen einen Zuschlag zu den Notargebühren verlangen. Für das gleiche Geschäft müssen also von jedem Notar in der Bundesrepublik Deutschland die selben Gebühren erhoben werden. 

Der sogenannte Bezirksrevisor hat stets ein Auge darauf, dass die auch alle Abrechungen richtig erfolgen.

Sollten Sie sich nicht schlüssig bezüglich der Notarkosten sein, beraten wir Sie auch hierzu gerne.